14 Apr 2015

Ravioli gefüllt mit „Tris di Formaggi“

0 Kommentare

Ravioli gefüllt mit 3 verschiedenen Käsesorten

Für die Nudeln

300 g doppelgriffigen Weizengrieß
2 Eier
2 Eigelbe
50 ml Wasser
1/3 TL Salz

Für die Füllung

150 g Pecorino
150 g Grana Padano oder Parmesan
500 g Ricotta
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Zubereitung

  1. Um den Nudelteig herzustellen, geben Sie den Grieß auf eine Arbeitsplatte und drücken Sie eine Mulde hinein. Nacheinander Eier und Eigelbe in die Mulde geben, Salz und Wasser hinzugeben. Mit einer Gabel die Zutaten in verrühren. Nach und nach immer mehr Grieß von Rand her mit einarbeiten.
  2. Sobald ein dickflüssiger Teig entstanden, mit den Händen weiterarbeiten. Von außen nach innen arbeiten. Dann das Mehl unter den Teig drücken. Nimmt der Teig das Mehl nicht völlig auf, etwas Wasser hinzufügen. Das Wasser mit beiden Daumen einarbeiten. Restlichen Grieß unterkneten. Jetzt beginnt erst das eigentliche Kneten. Den Teig auseinander drücken und wieder zusammenlegen. Der Teig soll glatt und fest sein. So lange den Teig arbeiten, bis er eine seidig glatte Konsistenz erlangt.
  3. Den Teig in eine Folie einschlagen und eine Stunde kühl ruhen lassen.
  4. Für die Füllung den Käse (Pecorino/Grand Pandano) fein reiben. Den Ricotta mit dem geriebenen Käse zu einer homogenen Masse vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Nehmen Sie den Teig aus der Folie und rollen Sie ihn dünn aus. Nehmen Sie etwas Eigelb und streichen sie den Teig damit ein. Nehmen Sie die Füllung und setzten Sie mehrere Teelöffel davon nebeneinander auf das untere Teigblatt. Legen Sie ein weiteres davon drüber und drücken Sie es fest. Nehmen Sie den Ravioli-Ausstecher und stechen Sie die Ravioli aus.
  6. Garen Sie die Ravioli in heißem Wasser mit etwas Salz.
TIPP: Sollte Ihre Füllung zu weich bzw. zu feucht geraten sein. Nehmen sie etwa Paniermehl und geben sie das unter die Masse. Das Paniermehl nimmt die Feuchtigkeit auf und die Nudeln weichen Ihnen nicht durch.

 

Banner_onlineshop 930x270

[zum Anfang]